ZAMMA-Konzert: Mola + Telquist

2. Juli 2022 (➜📅)
19:00 - 22:00 Uhr
Kulturbühne Rosenheimerstraße, Rosenheimerstraße 15, Bad Aibling

Open Air bei jedem Wetter – Eintritt frei!

MOLA – das ist Isabella Streifeneder mit ihrer Band. Seit 2017 steht sie auf der Bühne und zeichnet in ihrer Musik die ungeschönte Antithese zu einer rosaroten Welt. Sie feiert sich kaputt, zieht dich mit in ihr inneres Chaos und verzichtet auf übliche romantisierende Verklärungen der unbarmherzigen Orientierungslosigkeit, die einen nach der letzten Kippe auf dem Nachhauseweg einholt. Das Album „Schnee im Sommer“ erzählt düster und doch fragil von kompromisslosen Autopilot-Nächten, die uns vereinen und trennen. Bei MOLA werden alle Erfahrungen misstrauisch auf links gedreht, um zu sehen was sich hinter der alltagstauglichen Fassade verbirgt. Sie kehrt ihr Inneres nach außen und spricht an was sie verletzt – unverzerrt, nicht übertrieben, nahbar. MOLA beschreibt die eigenen Tiefschläge mit trotzigem Selbstbewusstsein, ohne sentimentale Glasur. Neben all dem Impulsiven kann MOLA aber auch vor allem eins: Die ganz großen Pop-Hits schreiben. „Schnee im Sommer“ könnte ein Album einer 80er Jahre Punkrockband mit Liebeskummer sein, aber auch das einer Alternative Band aus den 90ern kurz vor ihrem Urlaub in einer Betty Ford Klinik. Am 02.07. könnt ihr euch von MOLAs markanter Stimme an der Kulturbühne Rosenheimerstrasse becircen lassen – vielleicht mit einem vino rosso in der Hand. Amore infinito.


Der Act, der unsere brandneue Bühne als allererstes bespielen wird ist Telquist!

Abgehangener Indie-Sound durchsetzt von fettender Elektronik, Sampling, das man so wenn überhaupt aus dem Hiphop der 90er und frühen 2000er kennt, und eine Stimme, der das alles irgendwie egal zu sein scheint. Diese bisweilen an Beck, Milky Chance oder Jack Johnson erinnernde, in ihrer Kombination aber höchst eigenwillige Mischung brachte Sebastian Eggerbauer alias Telquist mit seinem letzten Album „Wild-Haired“ unter anderem mehrere Millionen Streams, ein Netflix-Intro sowie Auftritte in den größten TV-Shows des Landes ein (Ina’s Nacht). Nur eines nicht: Das live-ausgetragene Finalo Furioso musste pandemiebedingt weitestgehend auf sich warten lassen …bis jetzt!

Nach einem in Südfrankreich verlebten Sabbatjahr ist für den Sommer 2022 nicht nur jeder erdenkliche Sonnentank aufgefüllt und neue Musik angekündigt. Endlich, endlich sollen auch die lange vermissten Konzerte stattfinden. Auf der Bühne wie immer umgeben von seinen Freunden, Weggefährten und Live-Bandmitgliedern Christoph Hundhammer (guitar, keys), Thomas Huck (bass) und Max Gerisch (drums) spielt Telquist dieses Jahr nebst eigener Deutschland-Tour und Konzerten mit den Sportfreunden Stiller auch auf unserer KULTURBÜHNE ROSENHEIMERSTRASSE!

Kommt vorbei und genießt Indie-Sound, der die Sonnenstrahlen direkt in euer Herz leitet! Was für ein Auftakt!

Eine Veranstaltung im Rahmen von ZAMMA Kulturfestival Oberbayern